Strukturelle Ostoepathie und sanfte Chiropraktik nach Dr. Ackermann

Strukturelle Osteopathie und sanfte Chiropraktik nach Dr. Ackermann (Stockholm)

Strukturelle Osteopathie Schweinfurt

Diese biomechanische Behandlungsmethode wird angewandt zur Linderung und Heilung von Funktionsstörungen im Bereich der Wirbelsäule und Extremitätengelenke, z.B. bei Lumbalgien, Ischialgien, Migräne, Kopfschmerzen und Schulter-Arm-Syndromen. Erworbene Skelettverschiebungen und Fehlstellungen von Wirbelkörpern sind eine häufige Ursache dieser Beschwerden.

Durch eine gezielte Diagnostik und chiropraktische, sanfte Griffe können krankmachende Blockierungen gelöst und der natürliche Selbstheilungsprozess angeregt werden. Dabei ist auch die Muskulatur, welche die Wirbelsäule stützt und hält sowie das umliegende Gewebe mit zu behandeln, um einen therapeutischen Erfolg zu erzielen.

Die strukturelle Osteopathie und sanfte Chiropraktik geht in der heutigen Form auf Dr. Ackermann (Stockholm/Schweden) zurück. In langjähriger Forschungsarbeit entwickelte er aus traditionellen Techniken ein schonendes chiropraktisches Konzept.

 

„Vor allem ist es notwendig, sich über den Zustand der Wirbelsäule zu informieren, denn viele Krankheiten gehen von Ihr aus. (Hippokrates)

 

Indikationen sind:

Wirbelsäulenblockaden I Epicondylitis (Tennis-, Golferellenbogen) I Knieprobleme I Schulterschmerzen

 

Die Chiropraktik wird von der Schulmedizin kaum anerkannt. Ausreichende wissenschaftliche Studien zum Nachweis der Wirksamkeit liegen noch nicht vor.

Bitte beachten Sich auch das Impressum (Datenschutz)